Im heutigen Dschungel an Brillenformen und Farben kann es mitunter schwer sein, die für das eigene Gesicht passende Brillenform zu finden. Wenn Sie sich auch schon einmal gefragt haben, welche Brillenform am besten zu Ihrem Gesichtstyp passt können die folgenden Grafiken Ihnen helfen, die für Ihr Gesicht passende Brillenform zu finden.


 

 

Brillenform als Kontrast zur Gesichtsform


Generell lassen sich Gesichtsformen in vier Gruppen unterteilen:

(1) runde Gesichter zeichnen sich durch weiche Stirn- und Kinnformen aus. Die Gesichtsform erscheint voll und großflächig. Eine rechteckige vollrand Brille stellt durch den Formkontrast die Augen in den Vordergrund und nimmt dem Gesicht seine Fülle.

(2) eckige Gesichtsformen mit prominenten Gesichtsknochen und kantig-schönen Konturen, wirken durch den rechteckigen Unterkiefer oft markant und hart konturiert. Ovale Brillen, wie auch Brillen in Wayfarerform umspielen die Gesichtsform und entziehen die Härte.

(3) herzförmige Gesichter bestechen durch hoch liegende Wangenknochen und ein spitz zulaufendes Kinn. Alle Formen die den Fokus auf Fülle setzen, wie runde Glasformen und Brillen in Wayfarerform schmeicheln herzförmigen Gesichtern.

(4) ovale Gesichtsformen gelten als ausgeglichen und gleichmäßig konturiert. Die sanften Rundungen der Stirn und des Kinn harmonisieren ideal mit Brillen in Pilot- und Tropfenform.

Gesichts und Brillenformen können auf einander abgestimmt werden Gesichts und Brillenformen können auf einander abgestimmt werden

 

Die üblichen Brillenformen


Auf brillenradar.de können Sie Ihre Suchergebnisse nach Brillenform filtern

Auf brillenradar.de können Sie Ihre Suchergebnisse durch Filter im linken Menü weiter einschränken. Dadurch können Sie zum Beispiel direkt nur noch die Brillen angezeigt bekommen, welche eine bestimmte Brillenform haben. Auf brillenradar.de wird zwischen sechs Brillenformen unterschieden. Die Form der Brille gibt hier noch keinen Aufschluss darüber, ob die Brille eine vollrand, halbrand, oder randlose Brille ist. Dies kann über einen separaten Filter eingestellt werden. Stattdessen gibt die Brillenform die generelle Formung und den Schnitt des Brillenglases an. Wenn Sie also Ihre nächste Brillen online suchen, nutzen Sie die Filter um direkt nur noch relevante Ergebnisse zu erhalten und so sicher und kostenlos Brillen online vergleichen zu können.

Die sechs Brillenformen auf brillenradar.de ermöglichen einfaches Filtern Ihrer Suchergebnisse

Grafik einer runden Brillenform

John Lennon hat sie als einer der ersten getragen und mit ihr das Image einer ganzen Bewegung geprägt: die runde Brille. Viele bringen sie mit einem Hippie, Aussteiger, oder Querdenker Image in Verbindung. Fest steht: eine runde Brille steht nicht jedem, aber denen die sie tragen ist Aufmerksamkeit und ein interessanter Look gewiss. Eine Pantobrille weist, im Vergleich zur runden Brille, einen leicht abgeflachten oberen Rand auf und ist oft im Gestell ein Farbspiel aus Dunkel und Hell; bunt und klassisch. Weitere Stars und berühmte Personen die gerne ihren Stil mit einer runden Brille oder einer Pantobrille ergänzen oder das Image dieser Brillen geprägt haben sind zum Beispiel Elton John und Mahatma Gandhi.

Grafik einer ovalen Brillenform

Die ovale Brillenform kann schon fast als Hybridform bezeichnet werden: nicht ganz rund, nicht ganz eckig sind die langgezogenen ovalen Brillengläser der perfekte Mittelweg. Ovale Brillenformen gibt es sowohl mit filigranen Metallgestellen, als auch mit prominenten und bunten Acetatrahmen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und über die weitere Filter auf brillenradar.de können Sie online Ihre ideale neue Brille suchen.

Grafik einer Brille in Pilotform

Das Sonnebrillenmodell, geprägt durch Marken wie Ray Ban und Filme wie Top Gun ist die Pilotenbrille ein ganz eigener Stil und an jeder Ecke in tausenden Farben und Formen zu finden. Zum Teil mit doppeltem Nasensteg, klassisch mit Metallgestell, überzeugt die Pilotbrille durch Leichtheit und ihr filigranes Aussehen. Grade bei den Sonnenbrillen ist die Pilotbrille auch oft mit verspiegelten oder bunten Gläsern anzufinden. Für Frauen und Männer sind Pilotenbrillen gleichermaßen im Stil und betonen auf schlichte Weise die Wangenknochen und Gesichtskonturen.

Grafik einer rechteckigen Brille

Rechteckige Brillen sind seit Jahren ein symbol des klassisch-seriösen Stils. Ihr altbackenes Image aber haben die rechteckigen Brillengläser spätestens dann verloren, als Model Kate Upton ihr Freizeitmodell der Öffentlichkeit präsentierte. Die Brillenform überzeugt durch eine immense Vielseitigkeit und ist längst nicht mehr nur noch in Metall- und Titanrahmen erhältlich, sondern auch in Acetatgestellen, mit halbrand, vollrand, und als randloses Brillenmodell verfügbar. 

Grafik einer Brille in Trapezform

Die Wayfarer Brille ist seit ein paar Jahren mit gradezu Hype-Character in den Stores und Laufstegstyles vertreten. Ursprünglich klassisch in schwarz, wird sie nun auch immer öfter in knalligen Trendfarben wie rot und grün gesichtet. Neben den üblichen Acetatgestellen werden auch Metallgestelle oder Holzgestelle produziert. Besonders beliebt ist die Brillenform als auffällige Sonnenbrille

Grafik einer Brille mit Schmetterlingsform

Brillen in Schmetterlingsformen verlängern das Gesicht optisch und geben einen schönen finishing touch besonders für herzförmige und eckige Gesichter. Bereits seit Mitte des letzten Jahrhunderts ist die herzförmige Brille bei Frau beliebt. Ein breites Brillengestell, meist aus Acetat-Kunststoff, bietet Platz für ausgefallene Muster und Musterungen mit Farbspiel.